Einarbeitung & Handhabung

Einarbeitungsarten

 

TIZIP® Reißverschlüsse können mittels Hochfrequenz-Schweißverfahren oder Kleben eingearbeitet werden. Das Einnähen und Abdichten mit Spezialband ist ebenfalls möglich. Wir stehen Ihnen gerne beratend zur Seite um eine optimale technische Integration der TIZIP® Reißverschlüsse in Ihr Produkt zu sichern.

Hochfrequenz-Schweißen
Die Einarbeitung findet am besten über ein Hochfrequenz-Schweißverfahren statt. Dadurch wird eine Verbindung der Materialien geschaffen, welche sich oft als stabiler erweist als z.B. eine genähte Verbindung mit Dichtungsband.
Eine passende Elektrode für die Einarbeitung Ihres Produkts bieten wir Ihnen gerne an.

Die Qualität des Ergebnisses ist abhängig von den eingesetzten Materialien, sowie der verwendeten Schweißausrüstung. Es ist darauf zu achten, dass die gesamte Schweißvorrichtung in einem intakten Zustand ist. Anderenfalls können Beschädigungen an Reißverschluss oder Elektrode auftreten.

Benötigen Sie Material für Testzwecke? Kommen Sie doch auf uns zu, damit wir Ihnen TIZIP® Reißverschlussband anbieten können. Gerne unterbreiten wir Ihnen auch ein Angebot für eine geeignete Elektrode.

Kleben
Wählen Sie für die Einarbeitung Ihres TIZIP® das Kleben, bitten wir Sie darauf zu achten, dass keine Kleberrückstände auf den Reißverschlusszähnchen oder den Dichtlippen zurückbleiben. Entfernen Sie Rückstände nicht mit scharfen Reinigungsmitteln. Der Reißverschluss darf nicht angeraut werden.

Wir empfehlen Ihnen folgenden Link:

Nähen
Bitte achten Sie bei der Einarbeitung darauf, dass alle Nähte mit Dichtungsband versehen sind. Anderenfalls ist eine Dichtigkeit des TIZIP® nicht garantiert.

Mindestschlitzbreite

 

Des Weiteren ist bei allen Einarbeitungsarten eine Mindestschlitzbreite einzuhalten. Der Schieber benötigt einen gewissen Spielraum um eine einwandfreie Funktion des TIZIP® sicherzustellen.

Handhabung

 

Wir empfehlen Ihnen bei der Handhabung unserer TIZIP® Reißverschlüsse folgende Tipps zu berücksichtigen:

 

  • Betätigen Sie den Schieber behutsam. Schräges ziehen kann die Reißverschlüsse negativ in deren Dichtigkeit oder anderweitig beeinträchtigen.
  • Vermeiden Sie ein Überdehnen der Häfen und Endstücke. Ziehen Sie die beiden Seiten des Reißverschlusses nicht kraftvoll auseinander.
  • Achten Sie darauf die Reißverschlüsse weder zu falten, noch zu quetschen. Dies kann die Funktion schmälern.
  • Schließen Sie jeden Reißverschluss so, dass der Schieber richtig im Hafen liegt, um eine Dichtigkeit zu garantieren.